Meine Investitionsstrategien im Bereich P2P

Meine Investitionsstrategien im Bereich P2P

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:P2P
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Hier ist er also: Mein erster Finanz-Striptease. Aktuell bin ich in drei Plattformen im Bereich P2P investiert, nämlich die drei, die ich auch schon vorgestellt habe: Mintos, Bondora, Twino. Investiert habe ich im Übrigen auch in der Reihenfolge, also angefangen bei Mintos.  Ich habe auch darüber nachgedacht, in eine weitere Plattform zu investieren, habe mich aber sowohl auf Grund der aktuellen Marktlage dagegen entschieden als auch auf Grund der Tatsache, dass mein Kapitalstock nicht ausreicht, um genügend auf den Plattformen zu diversifizieren. Nun aber genug des Prologs, auf geht es und wir beginnen bei Mintos.

Mintos-Strategien

Ja, der Plural in der Überschrift ist richtig, aktuell habe ich zwei Strategien bei Mintos. Eine für den Primärmarkt sowie eine für den Sekundärmarkt.

mintos strategie p2p

Der Hauptanteil geht aktuell in meine Primärmarktstrategie, zusätzlich habe ich aber auch in Priorität 2 eine Strategie für den Sekundärmarkt, welche aktuell etwa 1/10 ausmacht. Diese ist nochmal ein wenig riskanter, wird aktuell aber auch mit knapp 1% Verzinsung mehr entlohnt. Gehen wir aber erstmal der Reihe nach auf die Primärmarktstrategie ein.

Mintos Primärmarktstrategie

In dieser Strategie habe ich nach folgenden Prinzipien sortiert: Die Auswahl der Darlehensanbahner richtet sich nach dem Mintos Risk Score, dabei bin ich nur in diejenigen investiert, die einen Risk Score von 7 oder höher besitzen bis auf ein oder zwei Ausnahmen. Bei der Kreditart bin ich flexibel, da aber meine Laufzeit pro Kredit auf maximal 24 Monate begrenzt ist und einige Kreditarten wie zu Beispiel Factoring Kredite oder Hypotheken meist länger laufen, werden diese automatisch raus sortiert. Generell investiere ich auch nur in Kredite mit einer Rückkaufgarantie. Diese ist zwar keine richtige Garantie in dem Sinne, gibt mir aber trotzdem ein gewisses Gefühl der Sicherheit bei meinen Investitionen, auch wenn ich mir generell dem Risiko eines Kreditausfalls bewusst bin.

Bei der aktuellen Marktlage investiere ich in Kredite ab einem Zinssatz von 12%, dies passe ich aber regelmäßig den Gegebenheiten und der Verfügbarkeit an. Da ich eh einmal monatlich meine Zinseinnahmen überprüfe, kontrolliere ich auch gleichzeitig, wie viel Geld auf meinem Verrechnungskonto liegt und ob derzeit Handlungsbedarf besteht. Um die bestmögliche Diversifikation zu erlangen, investiere ich immer nur den geringsten Betrag, also 10€, in einen einzelnen Kredit.

Mintos Sekundärmarktstrategie

Bezogen auf die Auswahl gilt hier das gleiche für Darlehensanbahner wie auch für die Rückkaufgarantie. Zusätzlich gibt es bei der Sekundärmarktstrategie zwei weitere Auswahlmöglichkeiten: zum einen das YTM, zum anderen den Rabatt oder die Prämie.

Beginnen wir mit dem YTM: YTM steht für yield to maturity oder auch Endfälligkeitsrendite und berechnet die Rendite auf Jahresbasis unter der Voraussetzung, dass der Kredit auch behalten wird. Hier möchte ich gerne 13% und aufwärts sehen, was ich auch eingestellt habe.

Rabatt und Prämie wiederum können vom Verkäufer des Kredits festgelegt werden: Verkaufst du einen Kredit auf dem Sekundärmarkt, kannst du ihn für mehr als den Ursprungswert (Prämie), oder weniger als den Ursprungswert (Rabatt) verkaufen. Ich persönlich bin daran interessiert, einen Kredit nicht teurer zu kaufen als er ursprünglich war, sondern eher günstiger, daher beginne ich bei 0%. Außerdem ist hier meine Renditeerwartung höher, also beginne ich ab 13% Rendite zu investieren.

Wann verändere ich meine Strategien?

Wie schon bei der Primärmarktstrategie angesprochen, verändere ich meine Strategie abhängig vom Markt. Es kann zwischenzeitig mal passieren, dass der durchschnittliche Zinssatz etwas nach unten geht und daher weniger Kredite für meine aktuellen Einstellungen vorhanden sind, weshalb ich in diesem Falle meine Strategie anpasse und meinen Zinssatz nach unten korrigiere. Dabei liegt meine persönliche Schmerzgrenze etwa bei 10%. Da aber aktuell ausreichend Kredite mit 12% und mehr angeboten werden, nehme ich das gerne in Anspruch.

Gerade bei volatilen Marktphasen wie zuletzt während der Corona Krise gibt es einige Investoren, die schnellstmöglich, auch mit Abschlag, ihre Kredite verkaufen und damit ihr Portfolio liquidieren möchten. Dies kann eine interessante Einstiegschance bieten, um billig Kredite einzukaufen, daher überlege ich derzeit meine Sekundärmarktstrategie auf 200€ Investitionssumme anzuheben, da ausreichend Kredite zur Verfügung stehen würden.

Wovon ich, leider auch aus eigener Erfahrung, abraten würde, ist bei geringem Kreditangebot manuell zu investieren. So geschehen bei mir vor der Corona Krise: Da zu wenig Kredite zu finden waren, habe ich angefangen manuell zu investieren, dabei häufig in die gleichen Darlehensanbahner. Unter anderem in Capital Service, einem Darlehensanbahner aus Polen, der zurzeit seine Rückzahlungen ausgesetzt hat, da er in einem polnischen Rettungsschirm ist. Was habe ich also daraus gelernt? Lieber die Diversifikation beibehalten und etwas weniger Rendite temporär in Kauf nehmen (es werden auch wieder Zeiten mit mehr passenden Krediten kommen) und die Einstellungen im Auto-Investor anpassen, statt blind manuell zu investieren.

Bondora – Keep it simple

Bei Bondora mache ich es mir so leicht wie nur möglich: Hier nutze ich den Portfolio-Builder. Du kannst dabei von 1, ultra-konservativ, bis 9, oppurtunistisch, einschätzen, wo du dich siehst, wonach sich auch deine vorgeschlagene Diversifikation ausrichtet. Ich habe mein Portfolio auf 7 von 9 gesetzt und bin damit vollkommen zufrieden.

Unten rechts siehst du dann auch die erwartete Verteilung abhängig vom Bondora-Rating, welche in meinem Falle wie folgt aussieht:

bondora risiko verteilung

Mit dieser Strategie fahre ich aktuell eine durchschnittliche Netto-Rendite von 14,07% ein und bin damit voll zufrieden.

Bondora Go&Grow

Hier gibt es nicht viele Möglichkeiten etwas einzustellen, da das Portfolio von Bondora selbst verwaltet wird. Ich war lange Zeit in Bondora Go&Grow investiert, habe aber kurz vor Corona beziehungsweise während Corona meine Investition abgezogen, um das frei gewordene Geld in ETFs und Aktien zu investieren.

Planmäßig möchte ich bis Ende des Jahres wieder meine Investition bei Go&Grow ausbauen und werde dort bald wieder regelmäßig investieren.

Und als letztes: Twino

Bei Twino besitze ich ebenfalls zwei Portfolios, die parallel nebeneinander laufen. Der Unterschied liegt zum einen im Zinssatz und zum anderen im Währungseinfluss.

Auto-Invest mit Währungseinfluss

Dieser Teil meines Portfolios macht knapp 1/6 vom Gesamtportfolio auf Twino aus. Hierbei investiere ich in Darlehen, welche in einer anderen Währung ausgegeben werden als in €. Damit setze ich mich bewusst einem Risiko aus, da durch Währungsschwankungen die Rendite nach oben aber auch nach unten abweichen kann. Dieses Risiko möchte ich auch belohnt haben, daher beträgt mein Zinssatz hier auch 12%. Weiterhin möchte ich erneut so viel Diversifikation wie möglich haben, daher investiere ich nur 10€ in einen Kredit. Außerdem soll die maximale Laufzeit der Kredite auf 24 Monate begrenzt sein. Ansonsten investiere ich in alle Kreditarten und in Kredite mit buy back und Zahlungsgarantie unter der Voraussetzung, dass sie aktuell und nicht verzögert oder ausgefallen sind.

Auto-Invest ohne Währungseinfluss

Der Großteil meiner Investitionen ist aber ohne Währungseinfluss, also Kredite in €. Hierbei ist mein Zinssatz etwas geringer und beginnt ab 10% Zinsen für einen Kredit. Ansonsten sind die Settings die gleichen wie bei den Krediten mit Währungseinfluss. In beiden Strategien möchte ich, dass die Einnahmen reinvestiert werden, um hier stetig weiter Vermögen aufzubauen und den Zinseszinseffekt optimal zu nutzen.

Ein kurzer Ausblick auf meine Settings und Ziele für den P2P Bereich 2021

Nach etwas Überlegung habe ich mich also dafür entschieden, in keine neue Plattform im Jahr 2021 zu investieren. Ich werde weiterhin meine Investitionen im Auge behalten und künftig eventuell kleinere Veränderungen an meinen Auto-Investoren vornehmen.

Bei Mintos habe ich keine weitere Einzahlung geplant. Aktuell bin ich mit einer Gesamtgröße von etwas über 1000€ zufrieden. Es gibt bei Mintos aber derzeit zwei Dinge, die mich etwas stören: Zum einen der inflationäre Anstieg an neuen Darlehensanbahnern: Gefühlt kommen jeden Monat neue dazu, was mir persönlich ein wenig zu viel ist. Zum anderen befinden sich wie oben schon angesprochen einige meiner Investitionen derzeit in Rückforderung, weshalb ich erstmal abwarten möchte, was daraus wird. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, bald meine Investitionen in den Sekundärmarkt auszubauen und den Anteil zu erhöhen, da dort derzeit einige Kredite billig zu haben sind.

Bei Bondora werde ich dieses Jahr am meisten investieren und rund 500 bis 750€ beisteuern. Bondora hat mich im letzten Jahr mit der Konstanz und Transparenz während der Corona Krise überzeugt, weshalb ich hier meine Investitionen ausbauen möchte. Ferner werde ich wieder mehr in Go&Grow investieren, auf dem ich einen Teil meiner Cash Reserven hinterlegen werde.

Auch Twino hat mich im letzten Jahr positiv überzeugt: Zwar ist dies die letzte Plattform, in die ich investiert habe (angefangen zu investieren habe ich hier im Oktober 2019), bisher kann ich aber wenig Negatives berichten. Zwischenzeitig war zwar das Angebot neuer Kredite etwas gering, weshalb ich mich dazu entschieden habe einen Teil meines Geldes auch in Kredite mit Währungseinfluss zu investieren, alles in allem schlägt sich die Plattform aber gut. Auch hier plane ich, etwa 500€ zusätzlich über das Jahr verteilt zu investieren. Dabei werde ich regelmäßig knapp 100€ investieren, um zu schauen, wie lange es dauert, bis diese wieder investiert werden. Sollte das Geld vorerst liegen bleiben, werde ich es wieder auszahlen lassen und vorerst bei Bondora investieren.

Dein Interesse ist bereits geweckt und du möchtest selber als Investor bei Bondora tätig werden? Dann nutze den neben stehenden Button und erhalte ein Startguthaben in Höhe von 5€!

Schreibe einen Kommentar